Reinigung keramischer Beläge

Keramische Fliesen schneiden im Vergleich mit anderen Belagsmaterialien auch unter dem Gesichtspunkt der Reinigung und Pflege hervorragend ab. Dies belegen Marktforschung, Materialprüfungen und praktische Erfahrungen. Nahezu unverwüstliche Schönheit und eine ausgesprochen hohe Reinigungsfreundlichkeit zählen zu den überlegenen Produktvorteilen aller keramischen Wand- und Bodenbeläge. Gleichzeitig erfüllen Fliesen höchste Ansprüche in punkto Design und Funktionalität - egal ob in privaten Wohnräumen oder in öffentlichen Gebäuden.

Alle glasierten und unglasierten Fliesen zeichnen sich durch Oberflächen aus, die beste Voraussetzungen für problemlose Reinigung bieten. Bitte beachten Sie im Zweifelsfall die Herstellerangaben oder wenden sich an uns. Auch beim Einsatz spezieller Reinigungsmittel sollten Sie darauf achten, ausschließlich alkalische oder neutrale Reiniger zu verwenden. Benutzen Sie keinesfalls Reinigungsmittel, die Flusssäure oder deren Verbindungen (Fluoride) enthalten. Diese greifen keramische Oberflächen der Fliesen und in erster Linie die Fugen auch bei starker Verdünnung an. 

Wichtig!

Bei allen gröberen Verschmutzungen die ein kräftiges Reinigungsmittel benötigen sind unbedingt die Herstellerangaben des jeweiligen Reinigungsmittels zu beachten. Von Selbstversuchen mit scharfen Haushaltsreinigern (Säuren) ist abzuraten, da sie mitunter die Fuge und Oberfläche des Belages angreifen können. Weiterhin müssen sie für die Auswahl eines geeigneten Produktes die Art der Verunreinigung und die jeweilige Oberfläche des zu reinigenden Belages richtig einschätzen. Ist dies erfolgt, können sie nach geeigneten Reinigern und Pflegemittel bei folgenden Herstellern suchen: - Lithofin, - Patina Fala, - Finalit. Hier sollten sie ein geeignetes Mittel für ihre Anforderungen finden.

Besondere Vorsicht sei bei Natursteinbelägen geboten, hierzu gibt es im Fachhandel eigens dafür entwickelte Reinigungs-und Pflegemittel.

Fleck weg - Fibel

Verunreinigung Reinigungsmittel Tipps
 
verschmutzte Fugen alkalische Reinigungsmittel mechanisch durch Bürsten 
Kalkablagerungen saure Reiniger  
Nagellack organische Lösungsmittel Aceton
Teer organische Lösungsmittel Benzin, Aceton, Abbeizpasten
Blut alkalische Reiniger- schwach kein heißes Wasser verwenden
Erbrochenes Exkremente alkalische Reiniger- schwach  
Fett alkalische Reiniger- stark unter Umständen mit Lösungsmittel  
Öl alkalische Reiniger- stark unter Umständen mit Lösungsmittel  
Kaffee alkalische Reiniger- schwach  
Rotwein alkalische Reiniger  
Urinstein saure Reiniger  
Gummiabrieb mechanische Reinigung Scheuerpulver Radieren
Pflanzenrück- stände Spezialreiniger- Moos-und Algenentferner  
Rostablagerung saure Reiniger  
Schimmel/ schwarz Chlorhaltige Reiniger, Schimmelentferner  
Wachs heißes Wasser alkalische Reinger- stark Lösungsmittel Arbeitspasten
Kaugummi Vereisungsspray getrockneten Rückstand vereisen und abklopfen
Filzstift alkalische Reiniger organische Lösungsmittel  
Farbkleckse organische Lösungsmittel Benzin, Aceton, Abbeizpasten
Seifenrückstände saure Reiniger- schwach  
Algen Spezialreiniger: Algenentferner, chlorhaltige Reiniger  

Materialfibel

... im folgenden möchten wir Ihnen einen kleinen Überblick und Gefühl für gewisse Materialien verschaffen ...

Material Beschreibung des Materials Besonderheiten/Eigenschaften Anwendungsgebiete
 
Steingut Traditionelles Material für die keramische Verkleidung von Wandflächen in vielen Formaten                                                 Rohstoffe sind z.B. Quarz, Feldspat, Kaolin, Ton und Schamotte 
  • poröser Scherben mit hoher Wasseraufnahme und Glasur
  • problemloses Zuschneiden und bearbeiten möglich
  • Wandverkleidungen in nahezu allen Bereichen
 
Steinzeug Dies sind Fliesen mit feinkörnigen gesinterten Scherben und einer Wasseraufnahme unter 3%                                  Rohstoffe hierfür sind Ton Quarz und Feldspat
  • sind mit unglasierter und glasierter Oberfläche erhältlich
  • Einteilung in 5Abriebgruppen
  • nur bedingt frostbeständig
  • hauptsächl. im privaten Wohnbereich auf Fußböden
 
Feinsteinzeug Der Begriff Feinsteinzeug bezieht sich auf die Porigkeit der Fliesen die unter sehr hohem Druck gepresst und bei ca. 1200C° bis zur Sinterung gebrannt werden                            Die Wasseraufnahme liegt unter 0.5%
  • hohe Bruchfestigkeit
  • gute Verschleißeigenschaft
  • unglasierte Fliesen durch versinterte Brennhaut unempfindlicher als polierte
  • nahezu alle Anwendungen im Innen-und Außenbereich
  • Fassadenverkleidungen
  • öffentliche Einrichtungen  
 
Mosaik Mosaik werden Fliesen genannt wenn sie kleiner als 90qcm sind und können einzeln oder auf Matte verklebt sein
  • zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten (Glas,Bruchstein,Kiesel, Naturstein u.s.w.)
  • öffentl. Einrichtungen (Schwimmbäder, Kitas ...)
  • privates Eigenheim
  • Restauration-Denkmalpflege
 
Klinker-Spalt -klinkerplatten Sie zählen zu den grobkeramischen Produkten und werden im Strangpressverfahren hergestellt                                                sie werden ebenfalls bei 1200C° gebrannt 
  • hohe Beständigkeit gegen Wasser und Frost
  • glasiert oder unglasiert erhältlich
  • Boden-und Wandbelag im Innen-und Außenbereich
  • Schwimmbadbau
 
Cotto/Terracotta Toskanischer Cotto sind unglasierte Platten mit rot-ockerbrauner Farbe und einem natürlichen Erscheinungsbild
  • in naturbelassener Art atmungsaktiv, reguliert die Raumluftfeuchtigkeit
  • fleckempfindlich
  • haupsächl. im privaten Innenbereich (Treppen ...)
  • gastronome Einrichtungen im toskanischen Stil
 
Kerlite Kerlite sind besonders dünne Fliesen mit einer Stärke von 3,0mm(Wandplatten) - 3,5mm(Bodenplatten "Kerlite plus") 
  • Fertigung bis 1.00mx3.00m
  • leichter, nimmt keine Gerüche/Flüssigkeiten auf 
  • geringe Aufbauhöhe
  • kann nahezu überall eingesetzt werden
  • ideal bei Renovierungen
  • fugenlos in Duschbereichen
 
Zementfliesen Haben zur Gestaltung von Wand-und Boden eine lange Tradition                                                                              Werden in den Maßen ab 10x10cm bis 120x120cm hergestellt Die Stärke beginnt in der Regel bei 15mm 
  • Anwendung nur im Innenbereich
  • mit Hartöl eingelassene Flächen sind relativ fleckunempfindlich
  • vorwiegend Sanierung und Renovierung historischer Bausubstanz
  • aber auch Neubau (Flure, Treppenhäuser, Eingänge)

Natursteine

Gesteinsart Gesteinsgruppe Gestein Vorkommen
 
Magmatische Gesteine (Tiefen- gestein, Ergußgestein) Foyait "Azul Bahia" Brasilien
Granit "Rosa Beta" Italien,Sardinien
Gabbro "Nero Impala" Südafrika
 
Sedimentgestein (Ablagerungs- Schichtgestein) Sandstein "Dermbacher Sand" Thüringen
Kalkstein "Jura Marmor" Oberbayern
Tonschiefer "Portoschiefer" Portugal
 
Metamorphe Gesteine (Umwandlungs- gestein) Gneis "Castione" Schweiz
Marmor "Karibib Schwarz" Namibien
Quarzit "Rauris grün" Österreich
 
Erläuterung Dies ist nur ein kleiner Auszug aus der Welt der Steine, der vermitteln soll das nahezu überall abgebaut wird

Naturstein im Überblick

Als Naturstein bezeichnet man alle in der Natur vorkommenden Gesteine, wenn man sie als wirtschaftliches Gut betrachtet oder erwirbt. Werden Natursteine bearbeitet und gelangen in den Handel bezeichnet man sie als Naturwerksteine.

Die meisten (größten) Abbaugebiete findet man in China, Indien, Brasilien, Südafrika, Spanien, Italien und Skandinavien. Das bekannteste Gesteinsvorkommen in Deutschland ist der "Jura-Marmor", der als Kalkstein in der Nähe von Eichstätt abgebaut wird.

Gesteinstechnisch gesehen lassen sich Naturwerksteine in 2 Gruppen einteilen:

  • Hartgestein
  • Weichgestein

Für die Auswahl des richtigen Natursteins hinsichtlich seiner Gebrauchseigenschaften sind folgende Kriterien von Bedeutung: 

  • zu erwartende chemische Belastung
  • Umweltfaktoren
  • Wasseraufnahme
  • Verwitterungsverhalten
  • Nutzungsfrequenz

Natursteine sind vielseitig einsetzbar, so z.B.: Küchenarbeitsplatten, Waschtische, Treppen, Terrassen, Bäder, Wohnbereich, Pooleinfassung, Gartenbau u.s.w.

...durch ihre Aufträge -generierte Unterstützung-

neues in der Fliesenwelt

kleiner Einblick zu Materialien und deren Pflege

.....wir freuen uns, das sie zu uns gefunden haben oder zufällig hier gelandet sind.:-)

...mmhhh

kleine Fliesen- große Fliesen?

helle Fliesen- dunkle Fliesen?

Badezimmer in Vorbereitung

In diesem Badezimmer sind die vorbereiten Isolierungsarbeiten erledigt worden! Die Fliesenarbeiten können beginnen!

hier